Zwolle : Fahrrad-Kreisverkehr mit begrenztem Zugang für motorisierten Verkehr

Grund für den Eingriff

Vor 2013 mussten Radfahrer auf der Wipstrikkerallee, einer stark befahrenen Zufahrtsstraße, dem (motorisierten) Verkehr Vorfahrt gewähren. Dies hatte zur Folge, dass Radfahrer durch lange Wartezeiten belästigt wurden, die ihre Fahrzeiten beeinträchtigten. Die Bevorrechtigung von Radfahrern und die Einführung von Ampeln konnten dieses Problem nicht vollständig lösen.

„Der motorisierte Verkehr hat nur teilweise oder begrenzt Zugang zum Kreisverkehr, Autos können entweder geradeaus fahren oder rechts abbiegen, aber nicht um den Kreisverkehr herumfahren.“

Zielsetzung

Die Stadt Zwolle beschloss, dass die Verkehrssicherheit und der Fluss des Fahrradverkehrs verbessert werden mussten. Die Stadtverwaltung arbeitete sowohl mit lokalen Interessengruppen (Nachbarschaftsvereinigungen, Schulen, Polizei, Verkehrssicherheitsorganisationen und dem Radfahrerverband) als auch mit Experten zusammen, um eine neue Kreuzungsgestaltung zu erarbeiten, die die Situation für Radfahrer verbessern sollte.

Ausgewählte Maßnahme

Die Stadt Zwolle errichtete an der Fahrradkreuzung Philosofenallee-Vondelkade einen einzigartigen Fahrradkreisverkehr: Der motorisierte Verkehr hat nur teilweise oder eingeschränkt Zugang zum Kreisverkehr, Autos können entweder geradeaus fahren oder rechts abbiegen, aber nicht um den Kreisverkehr herumfahren. Radfahrer hingegen können in jede beliebige Richtung fahren, ähnlich wie bei einem normalen Kreisverkehr. Dadurch hat sich der Fluss des Radverkehrs erheblich verbessert. Autofahrer, die den Innenring benutzen, wissen, dass Radfahrer im Kreisverkehr Vorfahrt haben. Dieser Grundsatz gilt auch für diesen kleineren Radverkehrskreisel, der den Radfahrern eine sichere und effiziente Querung ermöglicht

Gelernte Lektionen

  1. Der Fahrradkreisverkehr hat keine nennenswerten nachteiligen Auswirkungen auf den Verkehrsfluss und/oder die Routenwahl.
  2. Radfahrer können die Wipstrikkerallee schneller und effizienter überqueren.
  3. Der Fahrradkreisel hat den Verkehrsfluss des motorisierten Verkehrs auf der Vechtstraat/Wipstrikkerallee nicht wesentlich verschlechtert.
  4. Der Fahrradkreisel stellt keine Herausforderung für die Verkehrssicherheit dar und kann die Verkehrssicherheit auf der Wipstrikkerallee verringern.

Quelle (PDF):

https://fietsberaad.nl/getmedia/9f8d625d-501e-4f49-ac6c-ebe481d5a87e/Best-Practices-Dutch-Cycling-4-Intersections.pdf.aspx?ext=.pdf